Auslober:

 
Durchgeführt von:

 
 

23.01.2015

European Entreprise Promotion Awards 2015

Die Europäische Kommission zeichnet 2015 zum 9. Mal herausragende Leistungen von öffentlichen Institutionen und öffentlich-privaten Partnerschaften mit dem Europäischen Unternehmensförderpreis aus.

Prämiert werden erfolgreiche Maßnahmen und Projekte, die Unternehmergeist und Unternehmertum auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene fördern.

Hier finden Sie die Teilnahmeunterlagen und Kurzinformationen zum Wettbewerb: 

 

Das RKW Kompetenzzentrum führt den deutschen Vorentscheid zum Europäischen Unternehmensförderpreis durch und ist Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Wettbewerb. Bewerbungsschluss ist der 3. April 2015.

06.10.2014

Deutsches Projekt unter den Gewinnern des EEPA

Am 2. Oktober 2014 wurden die Gewinner des Europäischen Unternehmensförderpreises 2014 im Rahmen des SME Assembly der EU-Kommission in Neapel prämiert. Von deutscher Seite hatten es in diesem Jahr bei europaweit mehreren hundert Teilnehmern zwei Projekte bis ins Finale geschafft. Die Förderinitiative „Wiesbaden Engagiert – die Corporate-Citizenship-Strategie der Stadt Wiesbaden“ konnte sich schließlich in der Kategorie „Verantwortungsvolles und integrationsfreundliches Unternehmertum“ durchsetzen und erreichte hier den ersten Platz. Auf der Veranstaltung in Neapel wurde auch das zweite Projekt aus Deutschland „BRENNEREI next generation lab“ der Wirtschaftsförderung Bremen GmbH als europäischer Finalteilnehmer in der Kategorie „Investitionen in Unternehmenskompetenzen“ präsentiert.

Verantwortungsvolles und integrationsfreundliches Unternehmertum

"Wiesbaden Engagiert – Die Corporate Citizenship Strategie der Stadt Wiesbaden“ setzt fünf Maßnahmen um, um das soziale Verantwortungsbewusstsein von Unternehmen zu stärken: einen jährlich stattfindenden Aktionstag, zwei langfristig angelegte Engagement-Projekte im Bereich Integration/Employability sowie Bildung, eine Auszeichnung engagierter Unternehmer sowie die Beteiligung am bundesweiten Projekt CSR Regio.Net.

Investition in Unternehmenskompetenzen

Im Projekt " BRENNEREI next generation lab“ erarbeiten Stipendiaten gemeinsam mit Experten und im Dialog mit Auftraggebern aus Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlichen Ein-richtungen Grundlagen für neue unternehmerische Ansätze. Unternehmen profitieren vom Einsatz interdisziplinärer Teams und erhalten innovative Impulse, Stipendiaten professionalisieren sich im Rahmen konkreter Aufgabenstellungen. Der Fokus liegt auf Formulierung und Erarbeitung von Analysen und neuartigen gesellschaftlichen Strukturen. 

Weitere Beispiele guter Praxis

Weitere Beispiele guter Praxis des deutschen Vorentscheids 2014 sind: 

Gewinner

Kontakt

Dr. Matthias Wallisch
Tel: 06196 495-2825
E-Mail: EnterpriseAward(at)rkw.de

Verschiedenes

Links