Europäischer Unternehmensförderpreis

Cross Innovation Hub Die Perspektive wechseln, visionär denken, neue Ideen entwickeln und Innovationen schaffen!

Förderung des
Unternehmergeistes

Investitionen in
Unternehmenskompetenzen

Verbesserung der
Geschäftsumgebung

Internationalisierung der
Wirtschaftstätigkeit

Förderung der Entwicklung
von grünen Märkten und
von Ressourceneffizienz

Verantwortungsvolles
und integrationsfreundliches
Unternehmertum
Verbesserung der Geschäftsumgebung

„Die Zusammenarbeit mit Kreativschaffenden birgt großes Potenzial für neue Perspektiven, Zukunftsvisionen und Innovationen. Der Cross Innovation Hub entwickelt und ermöglicht Experimentierräume, in denen Zusammenarbeit auf Augenhöhe, Veränderungen und Fortschritt möglich werden, indem verschiedene Kompetenzen gemeinsam an Innovationen arbeiten.“

Jenny Kornmacher, Leitung Cross Innovation Hub, Hamburg Kreativ Gesellschaft

Über das Projekt:

Die Perspektive wechseln, visionär denken, neue Ideen entwickeln und Innovationen schaffen! In der Zusammenarbeit mit Menschen aus anderen Branchen, Disziplinen und Arbeitskontexten liegt der Schlüssel zu Veränderung und Fortschritt. Doch wie können Denkbarrieren überwunden, Empathie und Mitbestimmung gefördert, Zusammenarbeit auf Augenhöhe ermöglicht werden?

Die Hamburg Kreativ Gesellschaft entwickelt unter dem Dach des Cross Innovation Hub vielfältige Angebote, um Kreativschaffende und Berufstätige anderer Branchen zur Zusammenarbeit anzuregen. Angebote wie das Pop-up Office, das Cross Innovation Lab oder die Cross Innovation Class eröffnen neue Perspektiven für Studierende und Berufstätige, die sich aus dem eigenen Denksilo herausbewegen möchten, um zukunftsgewandte Prozesse oder Produkte zu gestalten.

Ausgangspunkt und Kernziel der Cross-Innovation-Angebote der Kreativ Gesellschaft ist die Förderung der Hamburger Kreativwirtschaft. Die Branche mit ihren elf Teilmärkten (Architektur, Bildende Kunst, Design, Film, Literatur, Musik, Presse, Rundfunk, Software/Games, Theater/Tanz und Werbung) steht für unkonventionelle Arbeitsweisen und vielfältige Potenziale im Bereich von Content-Innovationen. Schritt für Schritt entwickelt das Hub-Team eine Tool-Box, die das Setting und die Rahmenbedingungen enthält, um Innovationen in Zusammenarbeit mit Kreativschaffenden zu stimulieren.

Der Cross Innovation Hub wird mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert. Das Projekt mit fünfjähriger Laufzeit (2016-2021) soll über den Förderzeitraum hinaus verstetigt werden. Die Grundlage dafür schafft ein wachsendes Netzwerk von Start-ups, Mittelständlern und Großkonzernen in der Region, die die Angebote des Cross Innovation Hub mit steigendem Interesse wahrnehmen und nachfragen, um auch in Zukunft als relevante Wettbewerber am Markt zu agieren.

© Energiegründer 2019