Europäischer Unternehmensförderpreis

Entrepreneurial Design Thinking® für die Lehramtsausbildung

Förderung des
Unternehmergeistes

Investitionen in
Unternehmenskompetenzen

Verbesserung der
Geschäftsumgebung

Internationalisierung der
Wirtschaftstätigkeit

Förderung der Entwicklung
von grünen Märkten und
von Ressourceneffizienz

Verantwortungsvolles
und integrationsfreundliches
Unternehmertum
Förderung des Unternehmergeistes

„Die Praxisnähe und lebendigen Beispiele der Lehrerfortbildung an der ED-School ermöglichen einen nahtlosen Transfer in den schulischen Kontext.“

Klaus Etzkorn, Ständiger Vertreter des Schulleiters an der Julius-Wegeler-Schule in Koblenz, Studiendirektor und Lehrer für Wirtschaftswissenschaften und Informatik

Über das Projekt:

Innovatives Denken und Handeln zählt zu den Schlüsselkompetenzen für lebenslanges Lernen und befähigt zu selbstständigen und herausragenden Leistungen. Die School of Entrepreneurial Design Thinking® (ED-School), angesiedelt an der vom Bundeswirtschaftsministerium ausgezeichneten Gründerhochschule Universität Koblenz-Landau verfolgt das Ziel, insbesondere Lehramtsstudierende und angehende Lehrende für unternehmerisches Denken und Handeln zu begeistern und sie als Multiplikatoren in diesem Bereich auszubilden. Mit Hilfe der Methode des Entrepreneurial Design Thinking® wird das Thema Gründung in die Lehramtsausbildung integriert und damit ein Schritt in Richtung der unternehmerischen Ausbildung von Lehrenden in Schulen unternommen.

Die ED-School bietet neben Workshops, Seminaren und Weiterbildungskursen in verschiedenen Intensitätsgraden auch ein Train-the-Trainer-Handbuch an. Dabei kooperiert sie mit anderen universitären und regionalen Partnern wie dem Netzwerk Campus-Schulen oder dem Arbeitskreis Schule-Wirtschaft. Praxisnahe Projekte motivieren die Teilnehmenden, (Produkt-)Lösungen mit Alltagsrelevanz zu entwerfen. Hier erleben und erlernen bunt gemischte Teams ihre eigene Experimentierfähigkeit anzutreiben, innovative Ideen zu entwickeln und diese mit Hilfe spielerischer Übungen in Geschäftsideen umzuwandeln. Interdisziplinäres Arbeiten treibt den eigenen Lern- und Wissensdurst an. Das in den Seminaren erlernte Handwerkszeug können (angehende) Lehrende für die eigene Unterrichtsgestaltung im Rahmen von Projekttagen oder Unterrichtsreihen verwenden, um innovativkreatives Denken und unternehmerisches Handeln bei Schülern oder die interdisziplinäre Zusammenarbeit im Kollegium zu fördern.

© Energiegründer 2016